Muskelverhärtung Rücken Hausmittel

Muskelverhärtung Rücken Hausmittel

Muskelverhärtung sind ein Problem, das Menschen jeden Alters und Lebensstils betrifft.

Bekannt als Muskelkrämpfe verursachen Krämpfe intensive Schmerzen, die bis zu 15 Minuten anhalten.

Es gibt zwar keine Notwendigkeit für sofortige medizinische Versorgung, aber es gibt einige Dinge, die Sie zu Hause tun können, um Schmerzen zu lindern.

Hier ist eine Sammlung von Hausmitteln für Wadenkrämpfe und Muskelverhärtung.

Stellen Sie sicher, dass Sie sich jedes Hausmittel ansehen, da sich mehrere Methoden kombinieren lassen, um eine schnelle Linderung zu erzielen und zu verhindern, dass in der Zukunft potenzielle Krämpfe auftreten.

Was sind Muskelverhärtung?

Krämpfe sind plötzliche und unwillkürliche Kontraktionen einer einzelnen oder einer Gruppe von Muskeln in Ihrem Körper.

Die Nervensignale, die deine Muskeln kontrollieren, führen zu Fehlfunktionen und unerwarteten Bewegungen.

Die Muskeln werden sich straffen, auch wenn Sie nicht versuchen, sie auszuüben.

In den meisten Fällen sind Krämpfe an einem Ort zentralisiert.

Sie können überall im Körper auftreten, vom Hals bis zum Knöchel.

Jedoch werden die meisten Menschen das Problem in den Füßen, im unteren Rücken und in den hinteren Oberschenkelmuskeln erfahren.

Eine der schmerzhaftesten Arten von Muskelkrämpfen tritt bei den Kälbern auf.

Diese Art von Krämpfen wird typischerweise als Charley-Pferd bezeichnet und kann Sie davon abhalten, bequem zu laufen.

Das Ergebnis dieser unerwarteten Muskelbewegungen sind scharfe Schmerzen.

Je nach Standort können Sie sogar sehen, wie sich die Muskeln schnell unter der Haut bewegen.

Bei stärkeren Krämpfen können Sie feststellen, dass sich eine Masse von verhärtetem Gewebe entwickelt.

Dies klingt im Allgemeinen mit der Zeit ab, nachdem der Krampf aufgehört hat.

Andere Symptome, die Sie erleben können, sind Entzündungen der Haut und der Muskeln sowie anhaltende Schmerzen.

Krämpfe sind häufiger bei Sportlern. Über 75% der Athleten werden irgendwann in ihrem Leben Krämpfe bekommen.

Sie sind auch anfälliger für das Problem, wenn Sie älter werden.

Mit jedem Jahr verlieren Sie Muskelmasse.

Infolgedessen müssen die Muskeln, die bleiben, härter arbeiten, um deinen Körper zu stützen.

Das heißt, es gibt keine Altersgruppe, die gegen Krämpfe völlig immun ist.

Natürliche Heilmittel für Muskelverhärtung

Dehnung vor und nach dem Training

Intensives Training ohne eine richtige Aufwärmphase verursacht in erster Linie Beinkrämpfe bei Sportlern.

Ihre Muskeln können schneller ermüden und Entzündungen erleben.

Ein richtiges Aufwärmen sorgt dafür, dass die Muskelfasern flexibel und bereit für die Aktivität sind.

Starten Sie den Aufwärmprozess 10-15 Minuten vor dem Training.

Du solltest langsam beginnen und dich allmählich nach oben arbeiten.

Es ist eine gute Idee, ein bisschen Cardio zu machen, um die Herzfrequenz zu erhöhen.

Dann strecken Sie die einzelnen Muskeln, die Sie arbeiten, indem Sie die Bewegungen langsam ausführen.

Langsame und starke Bewegungen können helfen, den Blutfluss zu Ihren Muskeln zu erhöhen.

Wenn du mit dem Training fertig bist, dehne deine Muskeln wieder aus.

Dies hilft, Ihre Blutzirkulation noch weiter zu verbessern, so dass Ihre Muskeln den Treibstoff haben, sich schnell zu erholen.

Achten Sie besonders auf Ihre Quadrizeps und Hamstrings.

Setzen Sie sich mit ausgestreckten Füßen auf den Boden.

Dann ziehe die Spitzen deiner Füße zu dir. Halten Sie diese Position für 20-30 Sekunden.

Sie sollten nach intensiver körperlicher Aktivität mindestens 10 Minuten Stretching machen.

Massieren Sie den betroffenen Bereich

Wenn ein Krampf auftritt, können Sie den betroffenen Bereich massieren, um die Schmerzen zu lindern.

Verwenden Sie lange Hübe Ihrer Hände und Finger, um leichten Druck auszuüben.

Sie können den Muskel auch langsam dehnen.

Alternativ können Sie mit den Daumen, der Handfläche oder einer geschlossenen Faust auf die Mitte der Muskelverhärtung drücken.

Halten Sie diese Position für 10 Sekunden, bevor Sie loslassen. Wenn der Spasmus anhält, wiederholen Sie den Vorgang.

Sie können anfangs ein leichtes Gefühl von Unbehagen oder Widerstand verspüren, aber die Empfindung wird nach einigen Minuten der Arbeit nachlassen.

Diese Methode hilft, den Muskel zu beruhigen, so dass er sich nicht mehr zusammenzieht und entspannt.

Ein Massageöl kann auch verwendet werden, um Reibung auf der Haut zu reduzieren und weitere Vorteile hinzuzufügen.

Eine einfache Mischung aus Wintergrün und Pflanzenölen kann verwendet werden.

Das Wintergrün enthält einen organischen Ester, der dazu beitragen kann, den Blutfluss in der Region zu erhöhen.

Viel Wasser trinken

Trinkwasser kann dazu beitragen, dass Ihr Körper genügend Flüssigkeit zur Verfügung hat.

Es hilft Ihnen, Dehydration zu vermeiden, was oft zu Muskelschmerzen führt.

Zumindest sollten Sie 64 Unzen Wasser pro Tag trinken.

Diese Anzahl hängt jedoch von Ihrem Lebensstil ab.

Wenn Sie eine aktive Person sind, sollten Sie diesen Betrag erhöhen.

Es ist wichtig, Ihre Wasseraufnahme zu ergänzen, wenn Sie im Freien trainieren und schwitzen.

In jedem Fall ist mehr Wasser normalerweise besser.

Sie sollten auch Ihren Konsum von Alkohol, Kaffee und kohlensäurehaltigen Getränken reduzieren.

Während sie in Maßen in Ordnung sind, können sie Dehydrierungsprobleme verschlimmern.

Alkoholische Getränke verringern die körpereigene Produktion eines antidiuretischen Hormons.

Als Ergebnis werden Sie häufiger urinieren, und Ihr Körper wird nicht in der Lage sein, Wasser wieder aufzunehmen.

Bleib so gut du kannst am Wasser.

Verwenden Sie Bittersalz

Bittersalz kann verwendet werden, um die Belastung auf Ihre Muskeln zu erleichtern, so dass Sie sich entspannen und erholen können.

Es enthält hohe Konzentrationen von Magnesium, das ein wesentlicher Elektrolyt ist, der hilft, Ihre Muskeln richtig zu funktionieren.

Bittersalz kann verwendet werden, um Schmerzen zu lindern, indem es die Muskeln entspannt und den Körper entgiftet.

Es ist auch ideal für den Umgang mit Magnesium-Mangel.

Eine der besten Muskelverhärtung Behandlungsmethoden ist ein Bittersalz Bad.

Füllen Sie einfach Ihre Badewanne mit warmem Wasser und fügen Sie zwei Tassen Epson Salz hinzu.

Rühre das Bad, bis sich das Salz vollständig aufgelöst hat. Mindestens 20 Minuten im Badewasser einweichen.

Während dieser Zeit wird das Salz durch Ihre Haut absorbieren, um Ihre Muskeln zu erreichen und Erleichterung zu schaffen.

Die Wärme des Wassers hilft auch, Schmerzen zu behandeln.

Es ist wichtig, dass Sie das Salz nicht konsumieren.

Wenn Sie Diabetes, Bluthochdruck oder eine schwere Herzerkrankung haben, möchten Sie vielleicht auch das Salzbad vermeiden.

Nutzen Sie Wärme

Wärmebehandlungen können helfen, Schmerzen durch Krämpfe zu reduzieren.

Sie tun dies, indem Sie Ihren Blutfluss im ganzen Körper erhöhen.

Ihre Muskeln erhalten mehr Nährstoffe und Sauerstoff. Sie stimulieren auch Rezeptoren auf der Haut.

Nervenübertragungen zu Ihrem Gehirn werden abnehmen, wodurch Sie weniger Schmerzen fühlen.

Sie können Wärme auf verschiedene Arten anwenden. Der einfachste Weg ist eine heiße Dusche oder ein Bad.

Das warme Wasser über deinem Körper hilft deinen Muskeln zu entspannen.

Alternativ können Sie ein Heizkissen verwenden.

Heizkissen enthalten ein Element, das von einem weichen Stoff bedeckt ist.

Die gleichmäßige Hitze wird sicher auf Ihre Muskeln übertragen. Sie können den gleichen Effekt mit einem warmen Handtuch erzielen.

Einfach ein Handtuch in heißes Wasser einweichen und den betroffenen Bereich einwickeln.

Lassen Sie das Handtuch auf der Fläche, bis es auf Zimmertemperatur herunterkommt. Sie können den Vorgang so oft wiederholen, wie Sie möchten, um Erleichterung zu empfinden.

Wenden Sie eine kalte Komprimierung an

Eine kalte Kompresse sollte verwendet werden, nachdem Sie Wärme angewendet haben und der Großteil der Schmerzen abgeklungen ist.

Die kühle Temperatur wird helfen, die Schmerzen zu lindern und Schmerzen vorzubeugen.

Es tut dies, indem es die Blutgefäße verengt und Entzündungen reduziert.

Es ist wichtig, dass Sie eine kalte Kompresse anwenden, nachdem Sie Hitze angewendet haben.

Dies kann den Blutfluss reduzieren und somit verhindern, dass Sauerstoff die Muskeln effektiv erreicht.

Um eine kalte Kompresse zu erstellen, legen Sie Eiswürfel in ein weiches Handtuch. Wickeln Sie es zu einem Ball zusammen, der auf Ihre Muskeln gelegt werden kann.

Es ist gut, ein dünnes Handtuch zu verwenden, um sicherzustellen, dass die Kälte richtig übertragen wird.

Lassen Sie die Kompresse ca. 15 Minuten lang auf dem Muskel liegen. Wenn der Schmerz anhält, wiederholen Sie den Vorgang einige Stunden später.

Wenden Sie danach kein neues Eis mehr an, da es Ihre Haut schädigen kann.

Regelmäßig Sport treiben

Wenn Sie aktiv und gesund bleiben, können Sie potenzielle Krämpfe in der Zukunft vermeiden.

Was verursacht Beinkrämpfe, wenn Sie älter werden, ist ein Mangel an Muskelmasse. Die Muskelmasse nimmt im Laufe der Zeit langsam ab.

Je mehr Masse Sie verlieren, desto mehr Arbeit müssen Ihre verbleibenden Muskeln tun, um mit Ihrem Körpergewicht und Ihrer Aktivität Schritt zu halten.

Indem Sie körperlich fit bleiben, kompensieren Sie diesen natürlichen Verlust an Muskelmasse.

Regelmäßige Bewegung kann Ihnen helfen, Ihre Muskeln während Ihres gesamten Lebens zu erhalten.

Sie sollten eine Kombination von Herz-Kreislauf- und Kraftübungen durchführen.

Aerobic-Übungen wie Laufen oder Radfahren können dazu beitragen, Ihren Körperfettanteil niedrig zu halten und gleichzeitig die Durchblutung im ganzen Körper zu verbessern.

Krafttraining kann Ihnen dabei helfen, neue Muskeln zu entwickeln, um dem natürlichen Verlust entgegenzuwirken.

Arbeite an deiner Haltung

Die Position Ihres Körpers, während Sie stehen und sich bewegen, kann einen großen Einfluss auf Ihre Anfälligkeit für Muskelkrämpfe haben.

Eine schlechte Haltung entwickelt sich im Laufe der Zeit zu dem Punkt, dass es zur zweiten Natur wird.

Leider führt es oft zu Krämpfen im Nacken, im unteren Rücken und in den Beinen.

Eine Kurve in Ihrer Wirbelsäule kann auch Ihre Nerven komprimieren und zu insgesamt Steifigkeit führen.

Wenn Sie schon einmal Schmerzen hatten, nachdem Sie eine Zeit lang in einer einzigen Position geblieben sind, liegt das wahrscheinlich an Muskelzerrungen und Nervenproblemen, die durch Ihre Körperhaltung verursacht werden.

Es kann zwar schwierig sein, Ihre Haltung zu ändern, aber es gibt Möglichkeiten, diese Aufgabe im Laufe der Zeit zu erledigen.

Zahlreiche Übungen können Ihr Skelettsystem neu ausrichten, damit Sie Ergebnisse sehen können.

Selbst etwas so Einfaches wie ein ergonomischer Stuhl kann Ihre Chancen auf schmerzhafte Spasmen dramatisch reduzieren.

Fazit

Insgesamt können Sie viel tun, um die starken Schmerzen zu behandeln und zu vermeiden, die von unerwarteten Krämpfen herrühren.

Spasmen sind die Reaktion Ihres Körpers auf interne Probleme.

Ob sie durch Überlastung der Muskeln, Nährstoffmangel oder Austrocknung verursacht werden, Ihr Körper sagt Ihnen, dass Sie etwas dagegen tun müssen.

Wenn Sie verstehen, warum Krämpfe auftreten, haben Sie alle Informationen, die Sie benötigen, um sie zu behandeln.

Wenn Sie das nächste Mal einen schmerzhaften Krampf erleiden, versuchen Sie eines dieser Mittel.

Sie können verwendet werden, um die benötigte Hilfe schnell zu erhalten und zukünftige Probleme zu vermeiden.